Qualitätsjournalismus und Meinungsvielfalt der lokalen und regionalen Rundfunksender wirtschaftlich sichern

Selbstausbeutung von Medienschaffenden vermeiden - Medienvielfalt und Zuverlässigkeit gut recherchierter Nachrichten in Deutschland flächendeckend gewährleisten

FRK-Diskussion mit MdEP Michael Theurer, Sendern und Journalisten am 22. Juni in Berlin

Lauchhammer, 12. Juni 2017 – „Die Meinungsvielfalt der lokalen und regionalen Rundfunksender ist bundesweit in Zeiten von Fake News und allgemein nachlassender Zahlungsbereitschaft für Qualitätsjournalismus existentiell bedroht. Die Entwicklung wird von einer massiven Medienunterversorgung der ländlichen Regionen und der Randlagen der Metropolen mit Breitbandinfrastrukturen verstärkt. Dies gilt nicht nur für die Ausdünnung der traditionellen Angebote in der Fläche, sondern vor allem auch bezüglich der Übertragung von Programmen und Mediatheken über Breitbandnetze, die für diese Sender unerlässlich sind“. So begründet der Vorsitzende des Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK), Heinz-Peter Labonte das andauernde FRK-Werben um politische Unterstützung sowohl für den Glasfaserausbau in diesen Gebieten und für die wirtschaftliche Existenzsicherung der lokalen und regionalen Sender mit deren gleichsam dort öffentlich-rechtlichen Funktion.

Einladung zur Podiumsdiskussion: "Qualitätsjournalismus in lokalen und regionalen Rundfunksendern sichern"

Einladung an FRK Mitglieder

30. Mai 2017

Liebe Mitglieder,


in der Vergangenheit waren die lokalen Rundfunksender, ob TV oder Hörfunk, immer ein Alleinstellungsmerkmal in unseren Kabelnetzen.
Diese Sender sind in ihrer wirtschaftlichen Existenz zunehmend bedroht. Ich weise nur auf das Lokal-TV-Sterben in Sachsen hin.
Der Europaabgeordnete Michael Theurer hat nun Vorschläge entwickelt, wie die Sicherung dieser Sender auch als Beitrag für die Sicherung mittelständischer Kabelnetzbetreiber gewährleistet werden kann.

Stellenanzeige: mittelständisches Kabelunternehmen in Guben im Südosten von Brandenburg sucht zur Verstärkung des Teams einen Technischen Leiter (m/w)

Stellenangebot. techn. Leiter 210317 tv netzgesellschaft Guben web

Sehr geehrter Damen und Herren,
liebe Mitglieder,

nun haben auch zwei Vertreter der VG Media ihre Teilnahme an dem Rechtsworkshop bestätigt. Wir werden so die Gelegenheit haben, Antworten aus berufenem Mund zu bekommen. Die VG Media unterrichtet uns darüber, dass einige Mitglieder den Einzelvertrag noch nicht unterschrieben haben. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit beim Rechtsworkshop ggf. noch offenen Fragen anzusprechen und wenn nötig, auch im individuellen Gespräch mit den Herren Dr. Döpkens und Kröschel, VG Media, Ihre konkrete Situation zu erörtern.